Die Auslandsaufenthalts-Checkliste

Auswahl

Ob Auslandsreise oder längerer (beruflicher) Aufenthalt im Ausland – was Sie mitnehmen oder beachten müssen, hängt stark vom Reiseland ab. Informationen über Visa-Bestimmungen, Impfvorgaben, Gefahrensituation und Zollvorschriften sind beim Auswärtigen Amt (www.auswaertiges-amt.de) erhältlich. Die sind die wichtigsten Punkte für eine optimale Vorbereitung:

Ob Auslandsreise oder längerer (beruflicher) Aufenthalt im Ausland – was Sie mitnehmen oder beachten müssen, hängt stark vom Reiseland ab. Informationen über Visa-Bestimmungen, Impfvorgaben, Gefahrensituation und Zollvorschriften sind beim Auswärtigen Amt (http://www.auswaertiges-amt.de) erhältlich.

Reisedokumente

Reisegeld

Reisevorbereitungen

Vorbereitungen

Notlagen im Ausland

  • Bei Verlust der Ausweispapiere Deutsche Botschaft kontaktieren. Im Krankheitsfall sofort Arzt aufsuchen und Arbeitgeber informieren. Arztrechnungen aufheben. Bei Rücktransport vorher mit der Versicherung sprechen.

Studium im Ausland

  • Vorüberlegungen (1 – 1 1/2Jahre vorher)

    • Was wollen Sie machen? Möglich sind: Vollstudium, Teilstudium, Aufbaustudium. Alternativen: Praktikum, Sprachkurs, Soziales Jahr, Work&Travel oder Au-pair-Stelle.

    • Besorgen Sie sich ausreichende Informationen. Ansatzpunkte:

    • Prüfen Sie, ob Sie z. B. an Programmen wie ERASMUS teilnehmen können.

    • Pflegt Ihre Universität Kontakte mit einer Partner-Uni im Ausland. Wenn ja, dann klären Sie, ob es darüber Austauschprogramme gibt.

    • Fragen: Was gibt es für Hochschulen, welche Studiengänge gibt es und wie sind sie aufgebaut? Wie sehen die Zugangsvoraussetzungen aus? Wann sind die Einschreibtermine?

    • Prüfen Sie, ob Ihre deutsche Hochschulberechtigung bzw. die bereits abgelegten Prüfungen in dem Gastland anerkannt werden.

    • Checken Sie, ob_Sie die Sprache des Gastlandes gut genug sprechen, um Ihr Lernziel dort erreichen zu können. Klären Sie auch, ob evtl. Sprachprüfungen nötig sind.

  • Kosten und Finanzierung (1 Jahr vorher)

    • Ihr Aufenthalt im Ausland muss finanzierbar sein. Klären Sie folgende Fragen:

    • Zusatzfrage: Wie hoch sind die Studiengebühren?

    • Fragen: Was zahlt man für eine Unterkunft im Gastland? Was kosten Lebensmittel und andere Dinge des täglichen Gebrauchs?

    • Gibt es Fördermöglichkeiten z. B. über Stipendien, BAföG, Studienkredit oder Stiftungen?

    • Frage: Ist es erlaubt, neben dem Studium zu jobben?

  • Konkrete Planung (6–3 Mon. vorher)

    • In dem halben Jahr vor der Abreise sollten Sie an folgendes denken:

    • Welche Dokumente benötigen Sie für einen reibungslosen Start? Beispiele: Übersetzungen von Zeugnissen, Beglaubigungen oder Gutachten.

    • Klären Sie, ob Sie Urlaubssemester beantragen müssen.

    • Welche Dokumente benötigen Sie? Siehe erster Punkt der Checkliste.

    • Wie gelangen Sie am günstigsten ans Ziel?

Diese Checkliste ist als Orientierungshilfe im Alltag gedacht. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es sind – die unser Meinung nach – wichtigsten Punkte zusammengefasst.